Lebenslauf

Malte Schaefer, geboren 1970 in Bochum, ist erster Solobratscher des Philharmonischen Staatsorchesters Mainz, mit über 500 Jahren, einem der ältesten Orchester der Welt.

 

Er begann bereits im Alter von drei Jahren mit

dem Geigenunterricht, zunächst bei

Gisela Mága, der Gattin des

Dirigenten Othmar Mága,

seinerzeit GMD in Bochum.

Weitere Lehrer waren

Adolf Brückhäuser,

Guido van den Bosch,

Prof. Adolphe Mandeau

und Sigurd Josbächer.

Schon als Kind trat er mehrfach

in seiner Heimatstadt solistisch in

Erscheinung.

Zusätzlich nahm er Unterricht in den

Fächern Viola, Gitarre, Schlagzeug und Gesang.

 

Malte Schaefer besuchte die Grundschule und anschließend das Gymnasium am Ostring in seiner Heimatstadt, zusammen mit dem langjährigen Bundestagspräsidenten Norbert Lammert, dem Sänger Herbert Grönemeyer, dem Kabarettisten Jochen Malmsheimer und dem Autor Frank Goosen.

Nach dem Abitur studierte er zunächst Violine an der Robert-Schumann-Hochschule für Musik in Düsseldorf bei Prof. Helga Thoene und Prof. Rosa Fain,

sowie Gitarre bei Prof. Monika Burzik, wechselte dann zur Viola und erhielt Unterricht bei Privatdozent

Ulrich Hartmann, anschließend bei Ulrich Fritze,

Prof. Walther Küssner, Prof. Wilfried Strehle und

Prof. Wolfram Christ.

 

Mit 24 Jahren bekam er ein Stipendium der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker, der sogenannten "Karajan-Akademie", und arbeitete dort für zwei Jahre als ständige Aushilfe unter namhaften Dirigenten wie Claudio Abbado, Sir Simon Rattle, Sir Georg Solti, Mariss Jansons, Günther Wand und Seiji Ozawa. Im Jahre 1997 wurde er stellvertretender Solobratscher beim Staatsorchester Braunschweig, wechselte im Jahr 2000 als Tuttist zu den Bamberger Symphonikern und ist seit 2001 erster Solobratscher beim Philharmonischen Staatsorchester Mainz.

 

Ausgedehnte Tourneen führten ihn quer durch Europa, Nord- und Südamerika, Japan und Singapur, die kanarischen Inseln, die karibischen Antillen, nach Puerto Rico und auf die Grenadinen, sowie nach Malta. Als Lehrer gab er unter anderem mehrfach Meisterkurse beim Festival "seprandos talentos" in Montevideo/Uruguay und war Dozent beim Orchesterzentrum Dortmund.

 

Malte Schaefer hat über 100 CDs eingespielt, unter anderem für die EMI, die Deutsche Grammophon, den Bayerischen Rundfunk und Warner Music.

Malte Schaefer beschäftigt sich neben der klassischen Musikliteratur schon seit Kindertagen aktiv mit Jazz und Popularmusik und spielte in unterschiedlichsten Formationen und auch mehreren eigenen Bands, in denen er vornehmlich als Sänger in Erscheinung getreten ist.

So stand er unter anderem mit Musikern wie David Byrne, Klaus Doldinger, Xavier Naidoo, Angelo Branduardi, Suzanne Vega und Antonello Venditti gemeinsam auf der Bühne.

Als Bratscher pflegt er in unterschiedlichsten Formationen intensive Kammermusiktätigkeit, und war unter anderem Gründungsmitglied des Mainzer Streichquartetts, sowie des Gutenberg Trios.

Als Solist hat er neben vielen anderen Werken das Violakonzert von Alfred Schnittke 27 mal mit Orchester aufgeführt.

Foto: Dennis Möbus

© 2018 by Malte Schaefer,

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now